Zimmerwechsel

03:45h:

Ein Bewohner kam aus seinem Zimmer, ich ging gerade an ihm vorbei:

„Ey, in das Loch gehe ich nicht zurück, das ist ja widerlich hier. Da kannste machen was du willst, mir egal.“ schimpfte er.

„Soll ich dir ein anderes Zimmer geben? Nicht so eine Hundehütte?“

„Ja, bitte!“

Auf der Station kann man einmal im Kreis laufen, wir gingen also herum, ich redete mit ihm, zeigte ihm dann wieder sein Zimmer:

„Schau mal hier, das ist das perfekte Zimmer!“ sagte ich begeistert.

„Wahnsinn, ich danke dir, hast was gut!“ antwortete er.

Demnächst:

Immobilienmakler Sven, einst war er Pfleger, die Menschen klatschten vor den geöffneten Fenstern während er in der Pandemie tapfer seinen Beruf ausübte. Nun aber holt er tapfer die Menschen aus ihren eigenen Häusern, läuft einmal durch die Siedlung, dreht wieder um und verkauft den Hauseigentümern ihr eigenes Haus. Selbstverständlich inklusive Maklercourtage.

2 Antworten zu “Zimmerwechsel

  1. Ist doch schön, wenn man in der alltäglichen Berufsarbeit ganz plötzlich neue berufliche Perspektiven entdeckt 😉 Und was für welche! Dicke Gratulation und weiter so.

    Gefällt mir

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s