Tagesarchiv: 3. September 2017

Balkonwut

Ein Bewohner sitzt mit seiner Schwester auf dem Balkon. Ich komme dort vorbei, schaue kurz vom Balkon herunter, wollte gerade wieder gehen, da bellt mich die Schwester des Bewohners an:

„Wollen sie meinen Bruder jetzt schon ins Bett verfrachten? Ne, junger Mann, da kommt nichts nach, das ist noch zu früh! Kann ja nicht angehen, der bleibt noch auf. Ich war früher selbst mit beiden Beinen im Berufsleben, mir macht man nichts vor. Das sind ja Zustände hier.“ meckert sie munter weiter.

Heijeijei, locker bleiben, sonst wird die Unterhose noch feucht.

„Ihr Bruder kann ganz gut selbst entscheiden wann er zu Bett will, das müssen sie nicht für ihn übernehmen. Wenn die Schwester etwas für ihren Bruder entscheidet, der auch noch neben ihr sitzt, tzja, solche Zustände finde ich schlimm.“

Schnell mal den Bruder gefragt:

„Bist du schon mal zu dieser Uhrzeit ungefragt zu Bett gekommen?“

„Nee.Nie.“

„Und wann habe ich dir das letzte Mal geholfen in das Bett zu kommen?“

„Ich glaube noch nie. Das machen immer die Frauen.“

„Dann noch einen schönen Abend hier. Bis später.“

Zwanzig Minuten später waren beide wieder Richtung Zimmer unterwegs:

„Ich wollte meinen Bruder da eben nicht bevormunden. Das haben sie völlig falsch verstanden.“ flötet sie mir zwei Oktaven höher zu.

„Ach, du bist ganz schön ins Fettnäpfchen getreten!“ sagt er zu ihr.

Oder so. Einfach mal drauf los schnattern. 

Weiber…

Advertisements