Tür

Ich betrete das Zimmer einer Bewohnerin und lasse dabei die Tür offen:

„Mach doch die Tür zu. Oder hast du Angst davor von mir vergewaltigt zu werden?“ fragt sie.

„Na ja, so kann ich wenigstens noch um Hilfe schreien wenn es wirklich dazu kommt.“

„Brauchst keine Angst haben, es passiert dir nichts.“ meint sie.

Ne,ne. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, Tür bleibt offen!

Advertisements

3 Antworten zu “Tür

  1. Feigling 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hab dein Buch gelesen, ich bin Erzieherin in einer Jugendhilfe Einrichtung manchmal entdeckte ich.parallelen hihi. Manche Macken bleiben wohl bis ins hohe Alter. Beispiel: Kevin 17 Jahre, Du bekommst Geld für da du mich wecken tust, ich Krieg nix wenn ich aufstehen, ey das is nich korrekt. Wenn der Kevin sonst mal so.geistreich wäre. Ja ab und an bin auch ich verlüfft. LG Eva Göbler

    Gefällt 1 Person

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s