Zheinotung

Frau V. sitzt am Ende vom Flur auf einem Stuhl und schaut aus dem Fenster, weiter entfernt vom Schwesternzimmer kann man gar nicht sitzen. Ich habe ihre Zeitung in der Hand, rufe ihr zu:

„Deine Zeitung ist da!“

Sie springt hoch vom Stuhl, dreht sich zu mir um:

„Was? Für mich? Ehrlich?“ fragt sie.

„Ja, Zeitung!“ rufe ich über den Flur.

Eine Minute später ist sie da, sieht die Zeitung in meiner Hand und fragt:

„Wo denn?“ fragt sie.

„Na hier.“ sage ich und gebe ihr die Zeitung.

„Aaaach, Zeitung. Ich habe gedacht Heino wäre für mich da. Hast du doch auch gesagt!“ meint sie.

„Haselnuss-Heino? Ne, den habe ich nicht dabei.“

„Schade, hatte mich schon gefreut.“ sagte sie.

Puh, der Kerl fehlt hier auch noch gerade…..

Eine Antwort zu “Zheinotung

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s