Bewohner(in)

Nächste Woche zieht eine neue Bewohnerin bei uns ein, die Kinder waren dabei das Zimmer für die Frau  einzurichten.
Eine unserer Bewohnerinnen sprach mich an:

„Wie heißt der Mann der da einzieht?“ fragte sie.

„Der Mann? Da zieht eine Frau ein.“ sagte ich.

„Nee, war so ein alter,großer Mann. Ich habe den doch gesehen.“ meinte sie.

„Ah, nennt sich Sohn. Die Mutter von ihm wird da wohnen.“ sagte ich ihr..

„Gott, ich dachte der Mann will da wohnen!“ sagte sie erstaunt.

Recht hat sie. Mutter ist weit über 90 Jahre alt, der Sohn nicht zu weit vom 70.Geburtstag entfernt.

Aber noch soll es ein Einzelzimmer bleiben.

Advertisements

6 Antworten zu “Bewohner(in)

  1. Das wird es in der Zukunft immer häufiger geben. Der Sohn hätte auch gut über 70 sein können, wenn die Mutter jung angefangen hat mit Kinder bekommen.

    Gefällt mir

  2. Wir haben auch einiger dieser Fälle.

    Die 2 krassesten:

    Mutter wird im kommenden März 100, ist mit 25 Mutter geworden.

    2011 starb eine Dame 4 Wochen vor dem 105. Geburtstag, zu Besuch kam nur noch der Enkel, selber Mittfünfziger ….

    Gefällt mir

  3. Tja, das ist wohl ein Problem am „richtig alt“ sein: Du ueberlebst nicht nicht nur Deinen Partner und Freunde, sondern auch noch Deine Kinder und wenns bloed kommt sogar Deine Enkel.
    Ich moechte nicht wissen, wie einsam sich so jemand fuehlt.

    Gefällt mir

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s