Kaffee

„Macht ihr dem Franceso was in den Kaffee?“ erkundigt sich ein Freund des Bewohners bei mir.

„Quatsch, wie kommen Sie da drauf?“

„Der iat immer total müde wenn ich komme. Da werden ihm bestimmt Tropfen in den Kaffee geschüttet. Ansonsten kann ich mir das nicht erklären. Möchte nicht wissen wie es in den Zimmern der anderen Bewohner aussieht.“ mault er mich an.

Du Arsch. Von wegen abgeschossen. Der Bewohner hat absolut keinen Bock auf den Besucher, stellt sich dann immer müde, macht die Augen zu und tut so als ob er schlafen würde.

In zwei Tagen will er nochmal kommen, an dem Tag habe ich auch Dienst.
Zwei Tage später, der Besucher ist wieder da, ich fange ihn ab:

„Moin, schauen Sie mal, da ganz hinten sitzt der Dieter und redet mit den anderen Bewohnern.“ sage ich.

„Ah, oh, er ist wach. Hat er nichts in den Kaffee bekommen heute, wie?“ fragt er mich.

„So ungefähr.“ sage ich.

Der Besucher geht zu dem Bewohner, redet eine Minute mit ihm. Danach spielt der Bewohner wieder seine Rolle, gähnen, Augen zu, Arme verschränken und ´schlafen´.

„Jetzt schläft er schon wieder!“ sagt der Besucher zu mir.

„Ach, hat er den Kaffee heute erst später getrunken? Bestimmt!“ sage ich.

„Ach, normal ist das doch nicht!“ meint er.

„Ehrlich gesagt habe ich das Gefühl er hat zur Zeit wenig Freude an Ihrer Anwesenheit. Er war doch wach, Sie haben es selbst gesehen. Wenn Sie weg sind ist er auch wieder wach. Das kann ja eigentlich kein Zufall sein.“ sage ich.

„Ich glaube fest daran: Die werden hier unter Drogen gesetzt. Da muss was im Kaffee sein.“ sagt er.

„Dann wirken die Tropfen wohl immer dann wenn Sie da sind.“ sage ich.

Er winkt ab und geht. Beim nächsten Stammtisch sind wir garantiert wieder die Bösen.

Ja, man kann es dem Bewohner ansehen wenn der Besucher kommt, er hat einfach keinen Nerv auf den Typen. Fragt man ihn danach dann „war er plätzlich müde, Zufall wenn der Freund gerade da war.“ Klar…

Advertisements

4 Antworten zu “Kaffee

  1. Erinnert mich an meinen Vater, der immer dann ganz plötzlich sehr schwerhörig wurde, wenn er sich mit jemandem nicht unterhalten mochte. :mrgreen:

    Gefällt mir

  2. Ich hab es noch weit bis zur Rente, aber das kann ich auch schon wenn mich jemand langweilt 😉

    Gefällt mir

  3. Au Mann, der Blog hier , Klasse, eigentlich wollte ich kommentieren, aber jetzt bin ich so müde…

    Gefällt 1 Person

  4. Werde dir Taktik mal anwenden, wenn sich der langweilige Kollege in der Kantine zu mir gesellt 🙂

    Gefällt 1 Person

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s