LOS !

Frau A. ist mit ihrem Sohn, Professor aus Münster, auf dem Zimmer.
Ich betrete das Zimmer und frage Frau G.:

„Moin. Frau A., möchten Sie gleich im Speisesaal Kaffee trinken oder lieber hier im Zimmer?“

„Ach, keine Ahnung.“ sagt sie.

„Wie sieht es damit aus: Ich bringe Ihnen und ihrem Sohn den Kaffee hier auf das Zimmer, dann können Sie sich in Ruhe unterhalten.“

„Ja, machen wir so!“ sagt sie.

OK. Alles klar.

Ich verlasse das Zimmer und gehe in das Schwesternzimmer. Der Sohn von Frau A. kommt nach einigen Minuten dazu, er spricht mich an:

„Hören Sie, wie Sie mit meiner Mutter geredet haben…. nun ja…. so geht das aber nicht. Wirklich!“ meckert er.

Hmm. Ich habe doch kaum etwas gesagt. Diesmal war ich sogar nett. Keine Ahnung was er für ein Problem hat.

Ich frage nach:

„Wie meinen Sie das? War ich Ihrer Meinung nach unhöflich?“

„Nein. Hier gibt es ja normalerweise feste Zeiten für Mahlzeiten und diese Gymnastik oder was hier sonst noch läuft. Wenn es nun Zeit ist für die Mahlzeit dann gehen Sie in das Zimmer meiner Mutter und sagen: AUFSTEHEN! KAFFEE TRINKEN! SOFORT! Meine Mutter liegt auch gerne im Bett, ist dies der Fall sagen Sie: RAUS HIER! RAUS! ESSEN IST FERTIG!!.“

Hallo? Was ist mit dem los? Ich kann die Dame doch nicht so anranzen, irgendwie hat er nicht alle Latten am Zaun.

„Ihre Mutter kommt aber auch so zum Essen. Da braucht man nicht schreien.“ antworte ich leicht nervös.

„NIX! Die Frau braucht DRUCK. DRUCK braucht sie. Sonst macht sie NIX. GAR NIX!“

Natürlich brauchen Frauen Druck, nicht nur im Altenheim. Das ist doch selbstverständlich..

„Momentan klappt das auch so ganz gut.“

„Naja, Sie werden noch an meine Worte denken.“

Bei der Übergabe erzähle ich den Kolleginnen von meinem Freifahrtsschein als Schreihals.

„Haha,Sven, gefällt dir doch!“

„Da haste doch immer drauf gewartet.“

„Na selbstverständlich!“ antworte ich.

Aber mal ehrlich. Was soll der Blödsinn von dem Sohn?

Am nächsten Tag fährt der Sohn wieder nach Hause, ich spreche Frau G. an:

„Ist ihr Sohn weg?“

„Ja.“

„Hmmmm.“ sage ich.

„Was bedeutet das?“ fragt sie.

„Naja, er pflaumt Sie ja doch sehr an und wird laut dabei.“ antworte ich.

„Ja, er ist aber harmlos.“

Wollen wir hoffen…..

Advertisements

9 Antworten zu “LOS !

  1. „Diesmal war ich sogar nett…“ Hihi 🙂

    Gefällt mir

  2. wie mans macht isses verkehrt….

    Gefällt mir

  3. Manchen kann man es auch nicht recht machen!
    Aber mal ehrlich: ich musste richtig lachen als der Sohn angefangen hat rumzuschreien.

    Gefällt mir

  4. Professor für was? Volks- oder Betriebswirtschaft??? Hat er dabei sein Menschsein vergessen???

    Gefällt mir

  5. Wie würde der Herr Sohn sich wohl fühlen, wenn man ihn so im Kommandoton anschreien würde? 😕

    Gefällt mir

  6. Unglaublich wie manch erwachsene Menschen mit ihren Eltern und Mitmenschen umgehen.

    Gefällt mir

  7. Ist der Heini Prof auf der Helmut-Schmidt-Universität,Universität der Bundeswehr Hamburg ????
    :O

    Gefällt mir

  8. „Ja, er ist aber harmlos…“ : Mutterherz!

    Gefällt mir

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s