Anwalt

Der Sohn einer Bewohnerin hat eine Vollmacht mit der Mutter zusammen erarbeitet, der befreundete Anwalt der Familie kommt laut Sohn am Nachmittag vorbei und spricht alles mit der Mutter nochmal durch.
Ich hatte Spätdienst, ein Mann im Anzug und Aktentasche ging am Schwesternzimmer vorbei.
Ich begrüßte den Mann, er ging wortlos an mir vorbei.

Randnotiz: Bewohnerzimmer haben den Namen groß vor der Tür stehen, klein neben der Tür. Die Bewohnerin mit dem Anwalt hatte nur das kleine Schild neben der Tür da sie erst vor 24 Stunden neu eingezogen war.

Zurück zum Anzugmann mit der Tasche:

Er ging unsere drei Flure rauf und runter, schaute dabei auf die großen Namensschilder an den Türen. Klar, es handelt sich um den Anwalt, er sucht die neue Bewohnerin.
Naja, er sieht mich ja, kann fragen falls er Hilfe braucht.
Nach 3 Minuten geht er wortlos weg.
Nach 10 Minuten ist er genervt wieder da, geht die Flure wieder ab, fragt immer noch nicht.
Nach weiteren 10 Minuten fragt er:

„MEYER-MÜLLER!!“ (Name der Bewohnerin)

„Hallo, angenehm, ich bin der Pfleger Sven.“

„NEIN, ich suche Meyer-Müller!! Ich bin der Anwalt der Familie“

„Ach soooo. Wie Robert Duvall in ´Der Pate´.“

„Zeigen Sie mir nun bitte das Zimmer?“

„Ja, gerne, Sie sind schon viermal dran vorbei gelaufen, hier lang.“

„Ja, warum sagen Sie mir nicht das sich das Zimmer dort befindet.“

„Weil ich noch keine Gedanken lesen kann. Woher soll ich wissen wohin Sie wollen wenn Sie hier die Flure auf und ab gehen?“

„Ich bin der Anwalt!“

„Naja, Anzüge sind nun keine spezielle Berufskleidung, tragen auch andere Berufsgruppen.“

„Man kann auch nichts finden wenn da keine Namen an den Türen sind.“

„Na,na, alle Bewohnerzimmer sind gekennzeichnet, Frau Meyer-Müller hat ein kleines Schild neben der Tür mit dem Namen. An für sich sind wir hier alle aber auch gerne zur Hilfe bereit.“

„Merken Sie sich mein Gesicht falls ich nochmal kommen muss.“

„Ne, merken Sie sich das Zimmer.“

Maaaaan, warum sind einige Menschen immer so arschig?

Advertisements

15 Antworten zu “Anwalt

  1. Den Typ Mensch kenne ich! Ich wette, der hat nicht mal die Schilder gelesen, sondern
    darauf gewartet, daß man dienstbefliessen um ihn herumdienert! Eine Beschwerde ist
    da schon vorprogrammiert!

    Gefällt mir

  2. Es ist wirklich nicht einfach, sich für Anwälte zu erwärmen. Ist mir nie gelungen, obwohl ich denke, dass man das verallgemeinern sollte…

    Gefällt mir

  3. Gute Reaktion! Manche Menschen müssen auch in einem gewissen Alter noch erzogen werden. Ich wünschte, ich wäre immer so schlagfertig.

    Gefällt mir

  4. Das Verhalten des Herrn wundert mich überhaupt nicht, er ist eben Jurist. Die haben in der Regel folgende Rangfolge: ICH, mein Jura-Prof, der liebe Gott und dann das Prekariat.

    Gefällt mir

  5. Arroganz ist immer ein Zeichen von Dummheit. 😉

    Gefällt mir

  6. „Merken Sie sich das Gesicht!“ – Nee, Sven, merk Dir den Podex. Ich will ja nicht das Wort tippen, aus dem mein Handy immer „ARPAI“ macht.

    Ich hatte mal einen Kunden, der benahm sich immer wie eine Hundetretmine auf dem Gehsteig. Unerträglich. Ich konnte mir seinen Namen einfach nicht merken. Bis mir eine Bekannte steckte, dass Gawno das russische Wort für diese duftige braune Masse ist…der Kunde hieß ähnlich und fortan musste ich mir auf die Zunge beißen, ihn nicht mit Herrn Gawno anzureden!

    Gefällt mir

  7. Aberaber… er ist doch der Anwalt!^^

    Gefällt mir

  8. Je größer das Ego, desto kleiner der Schniepel. War das nicht so? Irgendwas muss der doch kompensieren, dass der so ein Verhalten an den Tag legt.

    Gefällt mir

  9. ich kenne nette anwälte, . . .aber wenn man als arschlochkind geboren ist . . . einmal arschlochkind immer arschlochkind . . . 🙂

    Gefällt mir

  10. gut gekontert. Manche sind einfach nur *örks*
    Regnets bei dem zur Nase rein?

    Gefällt mir

  11. „Ne, merken Sie sich das Zimmer.“

    recht haste! du arbeitest nicht für ihn, also kann er dir da garnix. bist ja auch nicht der altenheimeigene portie der jeden besucher sofort belästigt wo und zu wem er den hin will. wenn du ihn gleich gefragt hast wärst du ihm warscheinlich neugierig und aufdringlich erschienen.

    Gefällt mir

  12. Nicht alle Anwälte sind so, aber leider doch nicht gerade wenige.

    Gefällt mir

  13. Guten Abend.
    Benehmen ist eben Glückssache, wurde leider nicht jedem beigebracht. Es ist manchmal aber auch zu verzwickt einen Gruß zu erwidern 😉

    Gefällt mir

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s