Praktikantin

„Ich muss mich nochmal für meine Tochter entschuldigen, sie hat von mir schon das Wort zum Sonntag bekommen!“

„Da kann Ihre Tochter ja auch nichts für, ist überhaupt nicht schlimm!“

„Doch, einen Tag da und schon blau machen wollen, wo kommen wir da hin.“

„Ihre Tochter sagte das sie eine Blindarmreizung hatte.“

„Trotzdem kann man nicht sofort am Anfang krank feiern.“

„Da machen Sie sich mal keine Gedanken.“

Hui, was war die geladen, meiner Meinung nach einen Hauch zu viel.

Aber was war passiert?

Gestern ist unsere neue Praktikantin auf dem Flur umgefallen, ihr wurde schwarz vor Augen. Sie meinte das es von den neuen Eindrücken hier kommt und weil sie so nervös ist. Sie ging dann zum Hausarzt und der sagte das es sich um eine Blindarmreizung handelt, er hat eine Krankmeldung für den Rest der Woche erstellt.
Mit dieser Krankmeldung ballerte die Mutter nun mit der Tochter im Schlepptau auf die Station.Heraus kam der obrige Dialog.

Advertisements

5 Antworten zu “Praktikantin

  1. Tja, wer solche Eltern hat, braucht keine Feinde mehr.
    Und wenn sich aus einer Blinddarmreizung nun eine richtig heftige Appendizitis entwickelt hätte, hätte dies Muttertier ihr krankes Kind dann auch noch zur Arbeit getreten? Blinddarmreizung kann ganz schnell gefährlich werden, wenn der Patient keine Ruhe bekommt.

    Oder hätte sie dann bei Euch einen Aufstand angezettelt, weil Ihr so grausam seid, einen kranken Praktikanten auszunutzen?
    Denn dass so ein Charakter radikal und unerwartet umschwenken kann, damit müsst Ihr immer rechnen.

    Weiß diese fürsorgliche Muttertier eigentlich, dass sie da haarscharf an einer unterlassenen Hilfeleistung bzw. versuchten Körperverletzung vorbeigeschliddert ist?

    Gefällt mir

  2. Ich schließe mich dir uneingeschränkt an, Liz.
    Von einer Mutter würde ich eigentlich eine gewisse Fürsorge für den Nachwuchs erwarten.
    Leute gibt’s…

    Gefällt mir

  3. Lol ?
    Wobei ich sagen muss das ich das auch andersrum kenne von Geladenen Kollegen aus ^^

    Gefällt mir

  4. Also, wenn das Mädel umgekippt ist und die Besinnung verloren hat, dann ist das doch wohl offensichtlich, dass sie ernsthaft krank ist und keineswegs „blau machen“ will… Bei manchen Müttern wäre es besser gewesen, wenn sie keine Kinder in die Welt gesetzt hätten…

    Gefällt mir

  5. Und aus so Gründen wird das Mädel sich irgendwann nicht mehr trauen zu sagen, wenn es ihr schlecht geht und eher weiter bis zum Umfallen arbeiten, statt rechtzeitig zum Arzt zu gehen…

    Gefällt mir

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s