Spülen

Herr G. sitzt auf der Toilette, ruft mir zu:

„Soll ich dann spülen?“

„Ja sicher.“

„Wirklich?“

„Klar.“

„Bin in zwei Minuten fertig!“

„Ich bin dann wieder da.“

2 Minuten sind um, ich gehe zu ihm:

„So,gespült!“ sagt er.

„Ach, Du hast gebraust.“

„Gebraust?“

„Ja, mit dem Ding hier.“

In der Hand hatte er den Duschkopf und das Wasser tropfte von der Kleidung in die Schuhe.

An der Toilette hatte er aber nicht abgespült.

Advertisements

Eine Antwort zu “Spülen

  1. So weit ist meine Mutter noch nicht. So weit unten :-). Aber ich bin froh, dass wir die Leiter ins Vergessen gemeinsam schrittweise gehen. Da können wir uns beide besser dran gewöhnen….. können wir? Nein, können wir nicht. Kopfmäßig, vielleicht. Aber mit dem Herzen nicht. Wenn ich meinen Blog nicht hätte, in dem ich reflektiere, erzähle, beim Schreiben lache, zuweilen und sogar…. dann…. ich weiß nicht….. wohin das noch führen wird. Am besten runterspülen 🙂

    http://www.mariebastide.wordpress.com

    Gefällt mir

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s