Merkel will Hartz4 Bezieher in die Pflege jagen

Das sind mal wieder schöne Nachrichten, ich bekomme neue Kollegen! Merkel will die Bezieher von Hartz4 zu Pflegekräften ausbilden, ein Crashkurs dauert ca. 3-6 Wochen und dann werden die Menschen auf die alten Herrschaften losgelassen.Toll.
Warum wird jeder ohne Arbeit sofort in die Altenpflege geschickt? Klar herrscht Pflegenotstand, kein Thema.
Nur muss man dafür echt Motivation und Lust haben, den Job machen die meisten Menschen nun mal ungerne schon freiwillig.
Wenn man dann auch noch „gezwungen“ wird die Arbeit zu machen hat das überhaupt keinen Sinn.Da kann man wirklich besser alleine arbeiten, die Menschen, die so in den Job kommen sind nicht wirklich hilfreich.Und ob das Thema Pflegenotstand so besser wird wage ich zu bezweifeln.
An die 50 Männer und Frauen hatten wir schon auf der Station, alle von der Arbeitsagentur. Keiner hat es länger als 4 Monate „ausgehalten“, die meisten sind nach 4 Wochen gegangen oder gar nicht wieder gekommen.
Die Menschen wurden auch niemals von uns ins kalte Wasser geworfen, die hatten einfach keinen Bock aufs Altenheim. Das soll nicht bedeuten das jeder Hartz4 Empfänger faul ist oder keine Lust hat. Es ist halt nicht nur Händchen halten und Oma spazieren fahren, gerade die Arbeit mit Dementen macht einen als Fachkraft ja schon schwer zu schaffen. Wie soll das dann ein Crashkursteilnehmer der Altenpflegehelferkurse alles verdauen?
Die Lehrkraft bei den örtlichen Maltesern war bis vor 4Jahren Schülerin auf unserer Station, nun leitet sie diese Altenpflegehelferkurse.Ich meine das sie knapp 1 Jahr als examinierte Kraft gearbeitet hat bevor sie die Stelle als Lehrkraft angenommen hat. Und das Mädchen will die Hartz4 Bezieher auf den Alltag im Heim vorbereiten? Mal sehen was das wird, ich kann es mir jetzt schon denken….

10 Antworten zu “Merkel will Hartz4 Bezieher in die Pflege jagen

  1. Ich weiß auch nicht, ob ich im Altenheim arbeiten könnte. Mich würde neben der Pflege auch abschrecken, daß die Menschen dort früher oder später aber unausweichlich irgendwann sterben.

    Gefällt mir

  2. Hallo!

    Und danke für den Besuch bei mir. Ich würde noch alle darum bitten, wie ich Frau Dr. Merkel ein Protestschreiben zu schicken. Das können wir so nicht stehen lassen!

    Gefällt mir

  3. Ich finde es total schwachsinnig einfach Leute in die Pflege „abzuschieben“. Dass ist eine Arbeit am Menschen und damit muss man umgehen können. Ich glaube ich könnte damit nicht gut leben, deshalb ziehe den Hut vor allen Menschen die in (Alten)-Heimen arbeiten.
    Es gibt bestimmt sinnvollere Einsatzgebiete als die Altenpflege!

    Gefällt mir

  4. Es ist ja immer das gleiche: so können die Politiker sagen, sie versuchen ja alles um den Pflegenotstand zu beseitigen. Das die Menschen , die dort hingeschickt werden die sSituation nicht verändern/ verbessern steht auf einem anderen Blatt.
    Ich hab als Schülerin mal als Pflegehelferin gearbeitet, ich habe grossen Respekt vor dem Personal, das sich wirklich bemüht den alten Leuten einen schönen Lebensabend zu bereiten. Sind ja leider auch nicht alle.

    Gefällt mir

  5. ICH bin so reingekommen, vor fast einem dreiviertel jahr. Pflegebasiskurs mit zweiwöchigem (!) Praktikum.
    Was folgte, war ein monatelanger Kampf. Aber ich habs geschafft. Aber das liegt nicht am Kurs, nicht daran, dass ich sonst nichts finde, und nicht am Geld. Sondern daran: super Haus, super Kollegen, ich liebe abwechslungsreiche, harte Arbeit, arbeite gern Schicht, bin fit und endlich weg vom Amt. Möchte nie mehr was anderes machen.
    WÜrde trotzdem keinem dazu raten, bloß weil er arbeitslos ist. Denn selbst wenn er ähnliche Voraussetzungen hat:
    Was für Jobs werden die Massen denn vorfinden? Vor einem dreiviertel Jahr war das Internet noch voller Anzeigen für „Pflegehelfer gesucht“. Heute ist es voll mit „Im Auftrag unseres Kunden“ sprich ZEitarbeit und private Vermittlungsagenturen.

    Gefällt mir

  6. zu dieser regierung fallen mir nur 3 dinge ein.
    1. ich habe null respekt vor diesen schwachköpfen
    2. frau merkel ist völlig merkbefreit
    3. gäbe es das wort menschenverachtend nicht – man könnte cdufdp dazu sagen

    Gefällt mir

  7. Ich freue mich schon auf humanoide Roboter, die die Pflege übernehmen sollen…

    Gefällt mir

  8. Pingback: Blogvorstellung: Altenheimblogger

  9. Die gute Dame hat schon soviel verzapft, daß man darüber Bücher schreiben könnte…
    Erinnert ihr euch noch an das „Jahr der Alten“?
    Auch so ein Geschwafel, um Wählerstimmen der Senioren zu bekommen..
    Versprochen wurden Arbeitstellen im Bereich Gerontologie etc..
    Ich hatte damals nach meinem späten BWL-Studium einen 9-monatigen Zusatzlehrgang zum Seniorenfachwirt draufgelegt – in der Hoffnung, in diesem Bereich den versprochenen Job zu bekommen…
    Alles, was dabei herauskam, waren EHRENAMTLICHE Stellenangebote…Nichts mit den versprochenen Arbeitsstellen, die Frau Merkel schaffen wollte..
    Also wieder mal nur Wahlkampfverarsche…

    Gefällt mir

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s