Babyfrieden

Ganz neue Sitten gibt es nun bei uns. Ich gehe in das Zimmer der dementen Frau St., sie spricht mich an:

“Du, dann können wir los!”

“Ja, wo gehts hin?”

“Haha, zum Friedhof natürlich.”

“Ach so, Ok.”

“Ja, wir müssen das Kind ausgraben, mit den langen Armen, kennste ja, komisch. Und dann kommt das in den Topf.”

“Essen?”

“Ui, wie lecker das wird, freuste dich auch schon so wie ich?”

“Geht so.”

“Ach, Du hast keine Ahnung.”

Ich bin dann aber nicht mit dem Spaten zum Friedhof gefahren.

About these ads

9 Antworten zu “Babyfrieden

  1. Das liest sich wie ein Albtraum…

  2. Weiß man, was es mit diesen “Äußerungen” auf sich hat?!

  3. Na, hoffentlich verarbeitet sie da keine Leichen aus ihrem Keller…

  4. Freies Assoziieren von eigenen Gedanken oder aufgeschnappten Begriffen, das hat es wohl mit diesen Äußerungen auf sich. Das, was dem dementen Kopf gerade in den Sinn kommt, wird gesprochen.

  5. Mensch ihr müsst auch den Leuten genug zum Essen geben :-)

  6. Ist ja schon eine mulmige Sache. Dät mich ja interessieren, was da alles vermist wurde. Geschichte, Augeschnapptes und sonstige wirre Gedanken…

  7. :D jetzt auch noch Kanibalismus. Es geht ja echt hoch her bei euch ;)

  8. Ich bin gerade eben durch Zufall auf den Blog gekommen. Gefaellt mir bis jetzt sehr.

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s